Die Energieeinsparverordnung in der Fassung vom Oktober 2009 - eNEV

Ziel der Bundesregierung ist die Reduzierung der Transmissionswärmeverluste um ca. 30 % gegenüber 
der bisherigen Regelung.

Die wichtigsten Eckdaten auf einen Blick:

Ab wann gilt die neue EnEV?

Für alle Gebäude, für die ein Bauantrag nach dem 1.Oktober.2009 gestellt worden ist. 

Änderungen bei Neubauten

Die Wärmedämmung der Gebäudehülle muss im Durchschnitt 15 Prozent mehr Dämmwert bringen.
Der Jahresprimärenergiebedarf muss unter Berücksichtigung von Wärmedämmung und Gebäudetechnik um 30 Prozent niedriger liegen als nach EnEV 2007.

Änderungen bei Altbauten

Wurden Altbauten bislang nur bei größeren Sanierungsmassnahmen betroffen,
so genügt nun ein Änderungswunsch von nur 10 % der betroffenen Bauteile,
um den Einsatz der EnEV für das Gesamtbauteil zu erwirken.
Das gilt zum Beispiel für die Gebäudedämmung oder den Austausch von Fenstern. 

Bis Ende 2011 muss die oberste  Geschossdecke gegen unbeheizte Räume oder das Dach darüber mit einem Wert von U =0,24 W/m2K gedämmt werden.

Für Ein- und Zweifamilienhäuser gilt dies nur im Falle eines Eigentümerwechsels nach dem  1. Februar 2002 .

Heiztechnik

Ausweiterung der Anforderungen auf alle Wärmeerzeuger beim Neubau.

Im Altbau gilt die Regelung, dass 40 % Mehrverbrauch gegenüber einem
vergleichbaren "Referenzgebäude", sprich Neubau, zulässig sind.

Nachtstromspeicherheizungen, die älter als 30 Jahre sind, müssen in  Wohngebäuden
mit mindestens sechs Wohneinheiten bis 2019 durch effizientere Geräte ersetzt werden. Geräte, die nach 1990 eingebaut wurden, dürfen 30 Jahre betrieben werden

Stromerzeugung aus erneuerbaren Energien

 „Wird in zu errichtenden Gebäuden Strom aus erneuerbaren Energien eingesetzt, darf der Strom in den Berechnungen (...) von dem Endenergiebedarf abgezogen werden.“ 
So kann zum Beispiel die Dämmung eines Gebäudes dünner ausfallen, wenn eine Solarstromanlage  installiert wird.

Kontrolle, Nachweise, Bussgelder

Ausführende Fachbetriebe müssen zukünftig nach Abschluss der Arbeiten eine schriftliche Unternehmererklärung an den Gebäudeeigentümer abgeben

Die Schornsteinfeger ist damit beauftragt, Verstöße gegen die neue Verordnung aufzuspüren.
Bei Missachtung können die Behörden bis zu 50.000 Euro Geldbuße  verhängen

Förderprogramme

Bereits zum 1. April 2009 startete die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) ihre neuen Programme „Energieeffizient Bauen“ und „Energieeffizient Sanieren“. Diese werden an die EnEV 2009 angepasst. Die KfW überträgt die bekannten Förderstandards in  entsprechende Standards auf Basis der EnEV 2009.

Weiter zur tabellarischen Aufstellung über die Anforderung an Bauteile